Samstag, 21. November 2009

Top Service im "Fahrradschloß - Ralf Kleinknecht"

Heute ist mir etwas passiert, was jeder Rennradler irgendwann im Leben erfahren muß. Abgelenkt beim Einklicken in die Clickies und die Augen bereits in der Ferne blieb ich mit dem Vorderrad ca. 5 Meter vor meiner Haustür an einer Steinkante hängen und fiel auf die Seite. Leider schlug ich dabei mit meinem EASTON Vorderrad gegen eine Steinkante. Die Folge war ein stark verbogenes Laufrad.

Nach der Ausfahrt habe ich es noch gleich zu Ralf Kleinknecht gebracht. Ich traute mich gar nicht zu fragen, wielange das Zentrieren dauern würde. Noch bevor ich meine Frage vorbringen konnte hielt er mir das frisch zentrierte Laufrad wieder entgegen. Einfach mal wieder ein Top-Service.

Vielen Dank. Und das Laufrad ist bereits wieder am Fahrrad.

Achso, gefahren sind Dieter, Thomas, Dirk und ich (Kay) auch. Wir trafen uns, wie verabredet um 10.00 h bei Thomas und fuhren im Grundlagentempo über Egestorf, Raven, Salzhausen, Toppenstedt und Ramelsloh zurück. Dirk berichtete von seinem Trainingslager und wird in kürze einen Bericht mit Fotos bloggen. Es war mal wieder ein prima Tour.

Tourdaten: 90,1 km, 3:20 Std., 27 km/h, 550 Hm

Kommentare:

  1. Solche Fahrradhändler braucht das Land!!!
    Super!

    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Mir hat Ralf auch schon die eine oder andere Ausfahrt gerettet :-)

    AntwortenLöschen
  3. ja das stimmt tante
    is voll cool!
    ebbi

    AntwortenLöschen