Sonntag, 27. Juni 2010

1. Velo Challenge Hannover

Die Vorbereitung stimmte, die Motivation war da und das Wetter versprach Temperaturen deutlich über 20 Grad.
In gewohnter Weise traf sich ein Großteil des Teams am Treffpunkt und fuhr zusammen nach Hannover. Wir hatten im Vorfeld des Rennens einen Podiumsplatz in der Teamwertung als Ziel ausgerufen. Aus dem ersten Block gingen wir gemeinsam ins Rennen.

Als erstes starteten Daniela und Jörn über die 60 km mit 212 Höhenmetern. Hier hatte Jörn mit den "Nachwirkungen" seiner vortägigen Geburtstagsfeier zu kämpfen. Konnte er sich zuerst von Daniela absetzen war der Vorsprung nicht von langer Dauer. Die Hitze und der Schlafmangel lähmten die Beine. Daniela fuhr ein tolles Rennen und konnte dieses auf dem 32. Platz gesamt und 12. Platz in der Altersklasse abschliessen.

Die 110 km (mit 659 Höhenmeter) begannen sehr verhalten. An der Spitze zeigten sich schnell komplette Teams. Jedoch war keiner bereit das Tempo vom Beginn an hoch zu halten. So wurde es an der Spitze sehr unruhig, weil viele Fahrer für ein großes Peloton sorgten. Erst der erste Anstieg kurz vor Coppenbrügge sorgte für erste Selektierungen. Ab dort wurde das Tempo auch kontinuierlich hochgehalten. Stephan, Dieter, Svend, Thomas Horn und ich (Kay) konnten das Tempo noch sehr gut mitgehen. Leider kam es dann bei Kilometer 65 in dem Ort Schmarrie zu einem Massensturz, als in einer der vorderen Reihen ein Fahrer mit seinem Vordermann kollidierte. Das Ganze passierte in einer kurzen Abfahrt mit einer Linkskurve. Die Geschwindigkeit lag zu diesem Zeitpunkt bei ca. 55 km/h. Zum großen Unverständnis hatte ein Anwohner seinen weißen Transporter am rechten Straßenrand geparkt. Dieter konnte ebenfalls nicht ausweichen und stürzte. Zum großen Glück ist ihm ausser einer eventuellen Rippenprellung nichts passiert. Seine Laufräder sind aber komplett kaputt und der Rahmen muß noch mal genauer begutachtet werden. Das war bitter, gerade Dieter zeigte sich in den letzten Wochen in einer hervorragenden Form.
Durch diesen Sturz kam es zu einem Riss im Peloton. Stephan und ich konnten mit der ca. 30 köpfigen Spitzengruppe weiterfahren. Sven, Svend und Thomas Horn blieben leider in der abgerissenen Gruppe dahinter. Zu diesem Zeitpunkt war unser Ziel mit dem Podiumsplatz bereits in weiter Ferne.
Auch Stephan und ich konnten dem hohen Tempo am Anstieg am Deister nicht mehr folgen und fielen aus der Gruppe. Mit zwei weiteren Fahrern versuchten wir zwar noch wieder den Anschluß zu finden, aber als der Abstand zur Gruppe immer größer wurde und sich eine hintere Gruppe näherte, fuhren wir mit dieser Gruppe bis zum Ziel.

Unser Ziel mit einem Podiumsplatz haben wir leider verpasst. Mit einer Minute Rückstand auf den 3. liegen wir auf dem 4. Platz. Dieses ist trotzdem beachtlich, weil die 3 Plätze vor uns von Hannoveraner Radsportvereinen mit Lizenzfahrern eingenommen werden. Als reines Jedermannteam haben wir uns bravourös geschlagen. Unter anderem fuhr hier der frischgebackene Straßenmeister aus dem Juniorenbereich mit. Wir haben alles gegeben. Beachtlich ist noch das Ergebnis von Kathrin. Sie wurde insgesamt 15te und erreichte in ihrer Altersklasse den 8. Platz.

In unseren Gruppen haben wir uns viel vorne gezeigt. Vom Challenge-Magazin wurden wir noch gefragt, ob es heute unsere Renntaktik war sich in der Spitze verschiedener Gruppen zu zeigen. Manchmal kommt es eben anders als geplant.

Unsere Ergebnisse 60 km:

  • Daniela, 1:47:15 Std., 32. Platz gesamt (12. Platz Altersklasse), 32,62 km/h

  • Jörn, 1:50:00 Std., 330. Platz gesamt (100. Platz Altersklasse), 31,80 km/h

Unsere Ergebnisse 100 km:

  • Stephan, 2:44:56 Std., 49. Platz gesamt (15. Platz Altersklasse), 38,75 km/h

  • Kay, 2:45:03 Std., 60. Platz gesamt (20. Platz Altersklasse), 38,72 km/h

  • Svend, 2:47:54 Std., 63. Platz gesamt (23. Platz Altersklasse), 38,06 km/h

  • Sven, 2:47:55 Std., 67. Platz gesamt (26. Platz Altersklasse), 38,06 km/h

  • Thomas Horn, 2:51:31 Std., 167. Platz gesamt (71. Platz Altersklasse), 37,25 km/h

  • Thomas Hübner, 2:59:49 Std., 265. Platz gesamt (86. Platz Altersklasse), 35,54 km/h

  • Kathrin, 3:20:29 Std., 15. Platz gesamt (8. Platz Altersklasse), 31,87 km/h

Teamwertung 100 km:

  1. HRC Nachwuchsteam, 10:48:47 Std.

  2. RC 85 Lehrte, 10:59:26 Std.

  3. HRC Team 21, 11:04:38 Std.

  4. Team Mainplan, 11:05:48 Std.

Alle Ergebnisse gibt es hier bei Mika timing.

Kommentare:

  1. Moin,

    Jedermänner leben gefährlich ;-) , aber bei uns ist gestern im Rennen auch ein Carbonrahmen ohne Fremdeinwirkung auseinandergebrochen..

    Dieter ich hab noch deine alten Laufräder in der Garage stehen, wenn du welche brauchen solltest.

    lg. Michael W.

    AntwortenLöschen
  2. Moinsen!
    Herzlichen Glückwunsch zum sehr guten Ergebnis wünscht das Team-HSw. Ihr seid super gefahren und dann noch dieser Sprint.
    Könnt ihr mir verraten, wo ihr die Ergebnisse bekommen habt!Beim Veranstalter und bei Mika-timing ist nichts zu finden.

    Beste Grüsse Tobias

    AntwortenLöschen
  3. Moin,
    den Glueckwunsch geb ich doch gleich mal wieder zurueck.Es hat echt spass gemacht mit euch zu fahren, die ihr nicht zu der gruppe von Fahrern gehoert die nur auf die ausnutzung von windschatten bedacht sind, sonder auch fuer das feld arbeiten.
    Naja, die motivation fuer den sprint habt ihr ja auch geliefert ;)

    Der link zu den ergebnissen ist oben am ende des artikels.

    Bis denn denn
    Svend

    AntwortenLöschen
  4. Reichlich Fotos (auch von uns) gibt es im Challenge-Magazin und im Forum auf Helmuts-Fahrrad-Seiten.

    AntwortenLöschen
  5. Heftig, Jörn hat bei Mika-Timing nen Schnitt von 58km/h. DAS ist mal ne Ansage :)

    M.

    AntwortenLöschen
  6. Das würde einiges erklären. Ich habe jetzt die Geschwindigkeiten ergänzt. Sie sind bei Mika Timing aufgeführt.

    Gruß
    Kay

    AntwortenLöschen
  7. Passt zwar nicht so richtig in die positive Berichterstattung von der Velo-Challenge, zeigt aber wieder mal was für ein gefährliches Hobby wir haben, und das auf der Trainingsstrecke:(

    http://westreporter.eu/uh-news/?p=12625

    Gruss Markus

    AntwortenLöschen
  8. das ist aber nicht die, die letzten donnerstag neu beim training war ?? sie meinte nämlich auch, dass sie öfter mal über undeloh fährt..

    lg. Michael

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    Sandra erfreut sich bester Gesundheit.

    Gruß
    Kay

    AntwortenLöschen
  10. Hi
    Falls Ihr mal wieder ein Kamera Moped braucht sagt bescheid!!!
    http://www.youtube.com/watch?v=-5qSWmuVaqM

    Ich dachte euer Team besteht aus 20 Fahrern so oft seid Ihr im Bild.
    Schade das es in meiner Gegend nicht so ein Team gibt.
    Gruß
    Tobi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Tobi,
    vielen Dank für das Video. Bereits in Berlin 2009 und in Göttingen dieses Jahr hattest Du und häufig aufgenommen. Stellst Du von Hannover noch weitere Teile rein?

    Das ist eine super Kamera.
    Gruß
    Kay

    AntwortenLöschen