Sonntag, 1. August 2010

RTF Hittfeld - Gute Besserung Bernd!

Heute stand bei uns die Hittfelder RTF auf dem Programm!

Wir starteten mit 17 Teamfahrern bei strömenden Regen auf den welligen Kurs . Sven, Kay, Dieter, Matthias, Bernd mit seinem Sohn Tobias, Thomas Hübner, Michael und ich, entschieden uns für 125 Runde. Die Strecke ist uns ja bestens bekannt, da sie durch unser Trainingsrevier führt. Das Wetter wurde nach wenigen Kilometern immer besser und es versprach eine tolle Veranstaltung zu werden. Kay, der den Start verpasste, weil er sich unterstellte um den Regen zu entgehen, fuhr bis zur 1 Kontrolle, in allerbester Zeitfahrmanier, allein hinter unserer Gruppe her und erreichte uns dann am ersten Kontrollpunkt mit einem 39er Schnitt und hängender Zunge. Allerdings zerstörte er meine Hoffnung, es nun etwas ruhiger angehen zu lassen sofort! Auch Dieter und Sven zeigten heute ihre gute Form und leisteten ziemlich viel Führungsarbeit bis Dieter eine gerissene Speiche kurzzeitig ausbremste . Nach einigen Minuten sah ich ihn dann aber wieder mit stark eierndem Hinterrad und wahrscheinlich ordentlich Wut im Bauch erneut an der Spitze unser Gruppe um Tempo zu machen – halt Dieter, zäh wie Leder ! Die Gruppe mit Dirk, Phillip, Hajo, Ilona, Hans, Stephan, Katrin, Rüdiger und Daniela, entschied sich für die 90er Runde. Leider wurde diese tolle RTF von einigen Stürzen an den Fahrbahn kreuzenden Bahnschienen bei Hützel überschattet. Unter den Gestürzten ist leider auch unser Fahrer Bernd Meyer, der bewusstlos mit völlig zerstörtem Helm auf der Fahrbahn liegen blieb und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden musste. An gleicher Stelle stürzten zu unterschiedlichen Zeiten noch mindestens 6 weitere Fahrer, von denen leider auch einige mit dem Rettungswagen abtransportiert werden mussten. Hier gibt es sicher Verbesserungsmöglichkeiten – Blau Weiss Buchholz hat es schon vorgemacht und diese Gefahrenstelle aus Ihrer RTF genommen. Bernd ist glücklicherweise aus dem Krankenhaus entlassen worden, hat jedoch erhebliche Verletzungen an der Schulter davongetragen. – Gute Besserung Bernd und natürlich auch an die anderen gestürzten Fahrer!

Ich empfand die RTF, wahrscheinlich wegen der fast 800 Höhenmeter, als hammerhart – als Daniela mir erzählte, dass Kay zuhause auf der Couch Krämpfe in beiden Beinen bekam – wusste ich, dass ich damit wahrscheinlich gar nicht so falsch lag!

Fotos

Kommentare:

  1. AUA, meine Beine !!!! Aber das ist nichts gegen Bernd.

    Gute Besserung für Dich.

    Gruß
    Kay

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bernd: meine besten Wünsche zur Genesung. Ich wünsche Dir, dass Du sehr schnell wieder gesund wirst und keine Nachwirkungen bleiben. Ist schon Schicksal, dass es ausgerechnet Dich erwischt hat, der Du doch immer sehr vorsichtig und defensiv fährst. Auch wenn ich noch nichts genaues weiss: wenn ich lese, dass Bernd mit zertrümmertem Helm bewusstlos auf der Straße liegt, möchte ich mir gar nicht vorstellen, was ohne Helm hätte passieren können. Auch dieser tragische Unfall zeigt wieder mal, dass es sträflich leichtsinnig ist, oben ohne zu fahren.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bernd,

    habe von Kay heute gehört, dass es Dir so olala geht. Wünsche Dir auf diesem Wege eine recht baldige Genesung und bis demnächst.

    Liebe Grüsse

    Sven

    AntwortenLöschen