Sonntag, 3. Oktober 2010

Münsterland Giro 2010 - ein toller Saisonabschluss

Heute morgen zu der unmenschlichen Uhrzeit von 4:30 startete das Team-Mainplan gemeinsam auf den Weg nach Münster. Das Team waren heute Sandra, Nadine, Jörn, Kay, Thomas Ho., Thomas Hü., Dieter und ich (Daniela). Von Blau-Weiß dabei war für uns Hans Preuß und den Startplatz von Dirk, der leider verhindert war, übernahm Harm, ein Freund von Jörn und Nadine. Leider hatten wir krankheitsbedingt die Ausfälle von Svend, Hajo und Mike zu verzollen. Auch Kay war durch einen Magen-Darm-Infekt angeschlagen, wollte einen Start jedoch trotzdem versuchen und wechselte vor Ort spontan zu mir auf die 55er Runde.

Entgegen aller Wetterprognosen fuhren wir fast die gesamte Strecke nach Münster im Regen und maulten schon ein wenig rum. Da wir aber zeitig gestartet waren, machten wir unterwegs mit dem Team auf einem Rasthof noch eine Kaffeepause.

Rechtzeitig zum Start wurde es dann auch trocken und als wir um 10.15 Uhr auf die 55er Runde gingen, schien dann auch endlich die Sonne.

Bereits um 8.30 Uhr starteten Thomas, Thomas, Dieter, Jörn, Hans und Harm auf die 90 km Strecke. Da ich mich erst während der Nachmeldezeit angemeldet hatte, musste ich dummerweise von ganz hinten starten. Nadine und Sandra standen in Startblock B.

Von Beginn an hielt Kay das Tempo (für mich) sehr
hoch, wir überholten Gruppe für Gruppe und rollten das Feld von hinten auf. Die Anstiege ließen sich gut fahren, wenn für mich auch die ganze Zeit am Limit. Durch unser hohes Tempo hatten wir ständig eine Traube von Fahrern hinter uns. Zwischenzeitlich fuhren wir auf Sandra und Nadine auf, die das ganze Rennen über super zusammen gefahren sind. Schlussendlich kamen Kay und ich mit einer Zeit von 1:42 Std. ins Ziel. Mein Durchschnittspuls lag bei unglaublichen 174 Schlägen während das Rennen für Kay heute nicht halb so anstrengend war, wie eine Trainingsfahrt unter der Woche...

Ein ganz dickes Lob an Nadine, die sich in ihrem ersten Rennen überhaupt mehr als bravourös geschlagen hat und mit Sandra an ihrer Seite eine sehr loyale Unterstützung hatte! Und natürlich an Kay, ohne dessen Windschatten und Motivation ich diese Zeit heute nicht gefahren wäre!

Mein Fazit als Münsterland-Ersttäterin: super Organisation und landschaftlich schöne Strecke


Renndaten Daniela: 56,84 km, 1:42:29 Std., 311 hm, 33 km/h


Unsere Platzierungen über 55 km:

Daniela: Platz 42 Gesamt, AK 14., 1:42:29 Std.
Kay: Platz 409 Gesamt, AK 145., 1:42:29 Std.
Sandra: Platz 87 Gesamt, AK 38., 1:54:26 Std.
Nadine: Platz 88 Gesamt, AK 15., 1:54:27 Std.

Unsere Platzierungen über 90 km:

Dieter: Platz 75 Gesamt, AK 6., 2:28:15 Std.
Thomas Hü.: Platz 183 Gesamt, AK 78., 2:35:06 Std.
Thomas Ho.: Platz 192 Gesamt, AK 83., 2:35:13 Std.
Hans Preuß: Platz 194 Gesamt, AK 84., 2:35:16 Std.
Jörn: Platz 1.174 Gesamt, AK 281., 3:25:08 Std.

Kommentare:

  1. Ich habe trotzdem ein wenig gefilmt. Es ist leider nicht so spektakulär, Daniela und ich sind ja immer in den Gruppen vorne gefahren.

    http://www.youtube.com/watch?v=Ollpi_ASHng

    Gruß
    Kay

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch an alle...
    und ganz besonders an die
    Ersttäterin Nadin...

    LG Mike

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch an die Finisher!!!

    Das sind ja tolle Leistungen.
    Die Frauen starten ja beeindruckend durch!
    Respekt, Respekt!!

    Einen besonderen Glückwunsch an Dieter!!!

    Platz 6 in der Altersklasse, bestes Teamergebnis. Eine grandiose Leistung!
    Hoffentlich fährst Du noch mit mir!

    In jedem Fall freue ich mich, wenn ich im Training dann und wann Dein Hinterrad genießen darf.

    Liebe Grüße,

    Matthias

    AntwortenLöschen