Sonntag, 28. November 2010

Rauf und Runter in den Harburger Bergen

War es der einladende Bericht von Dieter gestern, oder ist die Motivation im Team auf die neue Saison jetzt schon wieder stetig zunehmend? Fuhren wir im letzten Winter unsere Trainingsrunden bei diesen Temperaturen immer nur zu dritt oder viert, sind die Teilnehmerzahlen bislang überwältigend.

Ich versuche mal alle aufzuzählen: Thomas, Dieter, Sven, Jörn, Mike, Uwe, Ilona, Oliver, Ralf und ich. Von Blau-Weiß begleitete uns noch anfänglich Erhard. Und Rudi kam heute wieder zum Treffpunkt, leider als einziger auf dem Rennrad. Also fuhr er zum Radwechsel nach Hause nach Emsen und wir verabredeten einen Treffpunkt im Stuvenwald. Das hat gut geklappt.

Unser Ziel war anfangs die Fischbeker Heide. An der Rosengartenstraße trennten sich Ilona, Oliver und Mike von uns und wählten eine kürzere Runde zurück nach Buchholz. Der Rest fuhr durch die Harburger Berge. Weil wir immer wieder uns bislang unbekannte Trails und Wege in der Gegend ausprobierten erreichten wir unser Ziel nicht ganz. Wir waren begeistert immer wieder unbekannte Streckenabschnitte zu befahren. Sven ließ erkennen, dass er im Gelände sein Rad bergauf, wie bergab perfekt beherrscht. Bei fast identischer Fahrzeit und Streckenlänge zu gestern haben wir die doppelten Höhenmeter gesammelt. Wahnsinn.

Als wir einmal nach dem Weg fragten hörten wir noch den Kommentar "das sind doch die Mainplaner aus Buchholz". In so einer großen Gruppe in Teamkleidung fällt man auf. Und man findet uns halt nicht nur auf der Straße. Jetzt werden die Grundlagen für die neue Saison gelegt.

Tourdaten: 51 km, 2:57 Std., 18 km/h, 600 Hm

Kommentare:

  1. Wir haben Thomas nicht allein gelassen, sondern rechtzeitig zum weiter fahren geweckt.

    AntwortenLöschen
  2. Die Pausen werden halt unterschiedlich genutzt....

    AntwortenLöschen
  3. Wir (Mike, Olli, Erhard und ich) sind heute zu viert zurück nach Buchholz gefahren. Erhard hat uns zielsicher über mir völlig unbekannte Wege gen Heimat geführt. Hat wirklich viel Spaß gemacht, auch wenn ich halb im Blindflug gefahren bin, da ich in der morgendlichen Hektik meine Kontaktlinse verkehrt herum eingesetzt hatte. Ilona

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Truppe, sehen nicht nur gut aus, sondern können auch gut mit dem Bike umgehen:))) Gruß Uwe

    AntwortenLöschen