Sonntag, 26. Juni 2011

2. Velo Challenge Hannover - 3. Platz Teamwertung

Wir hatten uns ein offensives Ziel gesetzt. Letztes Jahr hatten wir das Podest knapp um eine Minute verpaßt. Das wollten wir dieses Jahr erfolgreicher abschliessen. Und es ist uns gelungen; auch wenn der Tag trübe begann.
Um 6.15 h sah der Tag noch nicht einladend aus. Trotzdem machten wir uns auf den Weg nach Hannover. Auf der Fahrt durchfuhren wir manch einen Regenschauer und auch bei der Akkriditierung blieb es nicht trocken. Richtung Start hörte der Regen jedoch auf. Und auch die Straßen trockneten etwas ab. Vor uns gingen die 67er Starter ins Rennen. Daniela aus Block B und Nadine aus Block C. Beide starteten mit Handicap. Daniela war 2 Wochen krankheitsbedingt im Training ausgefallen und Nadine mußte wegen Knieschmerzen das Training dosieren. Trotzdem haben beide super Ergebnisse eingefahren. Nadine wurde kurz vorm Ziel in der Gartenkolonie von hinten aus dem Sattel geholt. Nach einem kurzen Schreck konnte es aber weitergehen. Daniela blieb ca. 45 km in der großen Gruppe, bis sie dem Tempo nicht mehr folgen konnte. Die Top Ergebnisse sind unten abzulesen.

Dann starteten wir über die 120er Runde. Aus der ersten Reihe in Block A hielten wir uns ständig unter den ersten 10 Fahrern auf. Einige Engstellen wollten wir von vorne angehen, bis es aus Hannover rausging. Das Tempo wurde immer wieder verschleppt. Richtiges Renntempo kam noch nicht auf. Stephan, Dieter und ich haben uns immer wieder an der absoluten Spitze gezeigt, um das Tempo mit zu bestimmen. Leider hatten wir Thomas am Nienstedter Pass verloren. Bis dahin hatten wir Tempo aufgenommen und das Feld zerbrach an den Anstiegen. Man mußte aufpassen nicht am falschen Hinterrad den Anschluß zu verlieren. Mit Stephan, Dieter, Sven und mir hatten wir 4 Fahrer in der Spitzengruppe. Unserem Ziel kamen wir immer näher.

Das Tempo wurde jetzt ständig verschärft. Zwei Fahrer lösten sich aus der Gruppe und konnten sich ca. 200 Meter absetzen. Ein weiterer Fahrer löste sich und ich hielt es für die richtige Entscheidung diese Attacke mitzugehen. Zu zweit schlossen wir auf die Ausreißer aus. Aber es kam keine weitere Zusammenarbeit zustande und das Peloton war nicht bereit uns ziehen zu lassen. Eine weitere Attacke von mir mit einem Fahrer wurde vom Feld ebenfalls schnell egalisiert. 4 Kilometer vor Schluß habe ich nochmal alles auf eine Karte gesetzt. Aber auch der Weg war einfach noch zu weit ins Ziel und das Peloton wollte eine Sprintankunft. Meine Körner waren dann verbraucht, aber Stephan und Sven haben nochmal vorne richtig reingehalten. Auch Dieter kam unter den ersten ins Ziel.

Im Ziel waren wir uns sicher den Podestplatz erreicht zu haben. Bei der Siegerehrung stellte sich heraus, dass wir den zweiten Platz um ganze 17 Sekunden und den ersten Platz dann um weitere 4 Sekunden verpasst hatten. Das hatte sicherlich mit den Blockstartzeiten zu tun. Waren wir doch als erstes über die Startlinie gegangen. Das war vielleicht ein taktischer Fehler. Aber wir hatten definitiv die besten Ergebnisplätze.

Alle kamen heil ins Ziel und auf der Rückfart kam sogar die Sonne raus. Den Abend haben wir dann auf Einladung von Stephan beim Grillen und Chillen verbracht. Das war ein super Tag.


67 km:
Daniela Petersen 1:52:04 Std., 12. Platz gesamt, 5. Platz AK
Nadine Fichtner 2:08:20 Std., 62. Platz gesamt, 27. Platz AK

120 km:
Sven Wentzien 3:02:20 Std., 13. Platz gesamt, 3. Platz AK
Stephan Tiedemann 3:02:18 Std., 16. Platz gesamt, 6. Platz AK
Dieter Hotopp 3:02:19 Std., 49. Platz gesamt, 5. Platz AK
Kay Petersen 3:02:23 Std., 52. Platz gesamt, 15. Platz AK
Thomas Horn 3:10:04 Std., 147. Platz gesamt, 66. Platz AK
Thomas Hübner 3:12:15 Std., 202. Platz gesamt, 93. Platz AK
Oliver Hüsing 3:15:32 Std., 225. Platz gesamt, 99. Platz AK
Matthias Zastrow 3:18:36 Std., 255. Platz gesamt, 114. Platz AK
Jörn Vopat 3:30:47 Std., 491. Platz gesamt, 128. Platz AK
Uwe Perthen 3:30:47 Std., 492. Platz gesamt, 129. Platz AK
Mike Kulow 3:48:23 Std., 831. Platz gesamt, 393. Platz AK
Mike Jehl 4:11:29 Std., 1065. Platz gesamt, 258. Platz AK

Kathrin Neumerkel 3:36:50 Std., 17. Platz gesamt, 5. Platz AK

Teamwertung 120 km
1. El Toro 12:08:59
2. Deichadler 12:09:03
3. Team-Mainplan 12:09:20
4. RSC Hildesheim 12:21:55
.
.
28. Team-Mainplan 2 13:35:24

Hier gibt es die ganzen Ergebnislisten.

Hier gibt es noch ein Video der letzten Kilometer auf der 120er Strecke. Dieter und Stephan sind häufig im Bild.

Hier gibt es noch einen tollen Zusammenschnitt, in dem zumindest Hübi viel zu sehen ist.

Kommentare:

  1. Respekt :-)) Dritte, fünfte und sechste AK-Plätze und - wie man sieht - jede Menge Fun dabei... Glückwunsch und viel Spaß beim After-Race-Grill-Event!

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch von Peter
    Das habt Ihr ja gut hinbekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Eine super Team-Leistung der dritte Platz aber auch die Einzelwertungen!!!
    Ich bin froh, dass Ihr sturzfrei nach Hause gekommen seid und Nadines Abdrängler in die Büsche ohne gesundheitliche Schäden geblieben ist!
    Freu mich auf die nächsten Trainingstouren mit Euch! Die Alex!

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Glückwunsch für den 3.Platz in der Teamwertung vom TEAM-HSW.Das Ergebnis war ja schon eine Ansage. Wir sind dicht auf euren grün-orangen Trikots. Wir sind auf dem 8.Platz gelandet.Wir sehen uns!

    AntwortenLöschen