Sonntag, 31. Juli 2011

RTF - Vor Lübecks Tore


Es kam wie versprochen - Regen - Regen - Regen!!!

Trotz der dürftigen Wetterprognose trafen wir uns heute gegen 8:15 Uhr in Lohbrügge zur RTF! Es kamen Stephan (ja der "Schönwetter Stephan), Kay, Dieter, Thomas Hü., Sven, Jörn, Matthias und ich (Thomas)!

Wir überlegten lange ob wir wirklich starten sollten - füllten dann aber irgendwann die Anmeldung aus und rollten zum Start - sofort nach dem Start fing es an wie aus Kübel zu gießen, war dann aber irgendwann egal !

Es ging im moderaten Tempo raus aus Lohbrügge und nach ein paar Kilometern erwischte es schon Sven, dem mal wieder sein Schlauchreifen kaputt ging! Kay fuhr zurück zu Sven und übergab ihm sein Handy - was für ihn bedeutete das 2-3 Minuten Loch zum Feld wieder schließen zu müssen - so etwas schafft glaube ich auch nur Kay - der nach ein paar Minuten mit hängender Zunge wieder aufschloss. Auch Jörn fuhr zu Sven zurück und übergab die Telefonnummer des Veranstalters. Von dort war aber keine Hilfe möglich, also das Rad geschultert und den Rest mit dem Taxi zurück.

Das Tempo stieg in der Zwischenzeit auch ordentlich an und wir hatten eigentlich immer über 40 km/h auf dem Tacho - für mich war das etwas grenzwertig - da ich mit meinen Carbonfelgen im Regen so gut wie keine Bremswirkung hatte. Matthias und Hübi entschieden sich für die 80 km Runde und bogen ab - wir fuhren weiter auf der 120 km Runde, Jörn fuhr ab da leider alleine und hatte tatsächlich auch noch einen Plattfuß. Kurz vor der zweiten Verpflegung bekam ich dann einen Platten, zum Glück blieb Kay bei mir und nachdem ich den Schlauch wechselte fuhren wir dann mit ziemlich hoher Geschwindigkeit den anderen wieder hinterher - was für mich ein Abstecher in die Botanik bedeutete (Hohe Geschwindigkeit +Carbonfelge + Regen + Scharfe Kurve = DOOF!) An der Verpflegung warteten dann Dieter und Stephan- von hier ab wurde es dann wirklich hart - wir 4 fuhren in Mannschaftszeitfahrmanier die restlichen 70 km - nur noch unterbrochen von einem Plattfuß bei Dieter - zurück nach Lohbrügge.

Ich glaube wenn die Cyclassics nicht vor der Tür stehen würden, wäre heute von uns keiner am Start gewesen - für die Veranstalter ist es dieses Jahr wirklich super ärgerlich - schließlich stecken in RTF`s sehr viel Arbeit - wenn dann die Teilnehmer und somit die Einnahmen aufgrund des Wetters ausbleiben ist das natürlich sehr schade!



Das Foto vom Start stammt von Helmuts Fahrrad Seiten, weitere können hier abgerufen werden:

Kommentare:

  1. Ok Jungs, nun ist es amtlich: Ihr seid verrückt! ;-)
    Eine unglaubliche Leistung bei Regen und Wind 80 bzw. 120 km zu radeln und ich hoffe sehr, dass keiner eine Erkältung mit nach Hause gebracht hat.
    Die Alex!

    AntwortenLöschen
  2. Nach den ganzen Pannen zu viert noch über einen 35er Schnitt bei dem Wetter. Ich hatte 115 km arg mit meiner Motivation zu kämpfen.

    In Helmuts Forum kann man in den anderen Berichten lesen, dass auch andere aussergewöhnlich viele Pannen hatten: http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/viewtopic.php?t=4322

    Gruß
    Kay

    AntwortenLöschen