Samstag, 31. Dezember 2011

Team Mainplan 2011


Um mich auf das Schreiben des schon zur guten Tradition gewordenen Jahresrückblicks einzustimmen habe ich den des Jahres 2010 nochmal studiert. Nach dem Lesen habe ich mir gedacht: " Wenn ich das ganze kopiere, nur die Jahreszahlen und ganz wenige Details austausche, dann kann der Bericht auch für 2011 stehen."

Diese Erkenntniss hat für mich zwei Seiten: zum einen fällt es mir schwer, einen neuen, anderen Jahresrückblick zu schreiben, zum anderen zeigt es mir, dass wir als Team eine positive Kontinuität erreicht haben.

Diese Kontinuität zeigt sich in vielen Bereichen: im jährlich stattfindenden Trainingslager auf Malle, an den vielen Teilnehmern im wöchentlichen Training, an der großen Anzahl der teilgenommenen RTF`s und Rennen, an den Events außerhalb des Radsports, an neuen Mitgliedern, natürlich auch an allen, dabei gebliebenen "alten" Mitgliedern und auch an der erneuten Beschaffung neuer Trikots.

Bleibt für mich als Autor die Frage: was soll ich schreiben, bzw. was ist anderst, was ist besser geworden?

Das Bild, das uns bei den diesjährigen Cyclassics auf der Cantellaubrücke zeigt, drückt für mich alles aus, was in diesem Jahr noch besser geworden ist:

Team Mainplan an der Spitze der Führungsgruppe der Cyclassics durch ganz Buchholz!

Dieses Bild ist für mich Sinnbild des Jahres 2011. Das wichstigste dabei: wir sind nochmehr ein Team geworden. Wir sind nicht nur als eine Vielzahl von Einzelfahrern gestartet, sondern haben ganz viele Rennen und RTF`s als Team gefahren und dabei die Stärken jedes Einzelnen ausgenutzt. Die zahlreichen Erfolge krönen diesen Teamgedanken: die Mädels siegen in Berlin, in Hannover sind wir auf dem Siegertreppchen, bei den Cyclassics erreichen wir trotz aller Schwierigkeiten einen hervorragenden vierten Platz. In allen RTF´s sind wir als erste und gemeinsam im Ziel angekommen. Das hat richtig viel Spass gemacht.

Das Bild zeigt aber auch, dass wir nachhaltige sportliche Erfolge gehabt haben. Wir haben über lange Strecken das für uns wichtigste und das größte Jedermannrennen in Deutschland mitbestimmt und belegten einen ersten und einen zweiten Platz in der AK Wertung und die Plätze 13 und 14 in der Gesamtwertung. Das finde ich schon sehr beeindruckend!

Wie ist dieser (und auch die vielen anderen) Erfolg zustande gekommen? In erster Linie ist er das Ergebniss der bereits oben genannten Kontinuität. Das konstante, ganzjährige Training über viele Jahre zahlt sich aus. Dies zeigt sich auch ganz besonderst bei denMädels! Wir haben aber auch härter und effektiver trainiert. Wenn ich allein daran denke, wie oft und wie verbissen wir den Ehestorfer Heuweg hoch genagelt sind! Im Rennen war dieser Abschnitt dagegen fast ein Vergnügen.

Wir sind füreinander gefahren! Ohne Stephan z.B. wäre ich nur sehr schwer nach dem Sturz am Fuß der Köhlbrandbrücke wieder in die Führungsgruppe gekommen. Und so hat sicher jeder seine Erinnerungen, wann ihm ein Teamkamerad geholfen hat.

Wir haben an einigen für uns neuen Veranstaltungen teilgenommen. Das fing an bei dem Jedermanrennen in Nortorf am 27. März des Jahres. Bereits zu dieser frühen Zeit waren wir in Top Form und haben als Team ein super Rennen über 50 km gefahren. Zwei Fahrer unter den ersten Zehn der Gesamtwertung, vier Fahrer unter den ersten Zehn der AK´s und einen Altersklassensieger: auch hier zählt Kontinuität; man muss nur alt genug werden! Die Tatsache, dass wir mit vier Fahrern zeitgleich im Ziel gemessen wurden, zeigt bereits hier die Geschlossenheit vom Team Mainplan. Und dieses Gefühl hatte ich auch während des gesamten Rennens und dann auch während der ganzen Saison.

Neu im Programm auch der Scan Haus Cup in Marlow, bei dem trotz geringerer Teilnahme ein guter Platz für Sven heraus kam. Ebenfalls neu das Rennen in Fiefbergen, welches mit hervorragenden Plätzen in den AK´s für Thomas und Sven beendet wurde. Neu in dieser Form auch das Elbinselrennen, welches allerdings wegen eines Sturzes nicht regulär zu Ende gefahren werden konnte.

Steigerungen gab es aber auch in der Anzahl der Teilnehmer bei den einzelnen Events. Hier sei stellvertretent Göttingen und die Cyclassics genannt.

Was gab es sonst an Highlights im Jahre 2011?

Eine ziemlich einmalige Aktion für ein Jedermannteam ist die Ausrüstung mit einheitlichen Teamrädern, die als Krönung mit dem eigenen Namenszug versehen sind. Dieser Coup gelang nur durch den Einsatz von Thomas Horn, der Hilfe durch Sponsoren, besonderen Dank an Nikolai, und der Unterstützung des Herstellers A:XUS, vertreten durch Armin Raible, dem hier auch besonderer Dank gilt. Mittlerweile verfügen einige Teammitglieder sogar über Winterräder im Mainplan Design. Unser Auftritt nach außen ist durch die Teamräder nochmals stark verbessert worden!

Neu ist auch unsere Seite im Internet. Ich meine, dass auch hier der Auftritt nochmals verbesssert wurde. Viele neue Funktionen, wie die persönlichen Emailadressen gab es als Bonus dazu. Hierfür vielen Dank an Oli Scheller. Hier sei nur am Rande vermerkt, dass wir im Jahr 2011 mit rund 60.000 Klicks die Anzahl der Besuche auf 120.000 verdoppelt haben.

Ganz neu war das vorweihnachtliche Bowlen. Die überwältigende Anzahl der Teilnehmer, sowohl Teammitglieder, Partner und Kinder zeigt das große Interesse hierfür. Ich fand, dass das eine rundum gelungene Veranstaltung war, die wir als zukünftige Tradition beibehalten sollten. Mein Dank für die Organisation gilt stellvertretend der Alex.

Neu sind auch in diesem Jahr einige Teammitglieder, die ich an dieser Stelle ganz herzlich willkommen heißen und denen ich viel Spass im Team wünschen möchte.

Was fand ich in diesem jahr nicht so schön? Fällt mir schwer, da etwas zu finden. Ach ja, dass ich zwei RTFs bei strömenden Regen alleine fahren musste zählte nicht zu den Höhepunkten der Saison.

Schade finde ich, dass die Rückkehr von Karsten auch dieses Jahr nicht geklappt hat und nun wohl auch nicht mehr klappen wird.

Was wird uns die Zukunft bringen?

Gans sicher die neuen Trikots ! Das Design finde einfach nur gut. Es ist gelungen, unsere alten Farben in ein moderneres Design einzubringen. Das diese Aktion möglich geworden ist, verdanken wir in unseren Sponsoren, ohne die die super günstigen Preise nicht möglich wären. In erster Linie aber dem unermüdlichen Einsatz von Thomas Horn und Kay, die verdammt viel Zeit und Einsatz hierfür eingebracht haben. Auch durch die neuen Trikots wird unsere Außendarstellung nochmals gefestigt. Tausend Dank dafür !!!

Neu, und darauf freue ich mich sehr, wird der Besuch des Giro´s beim Start in Dänemark sein. Die Resonanz auf dieses Event ist groß und ich erwarte, dass wir ein tolles Wochenende in Dänemark verbringen werden.

Viel Bewährtes wird wieder stattfinden: die Buchungen für das Trainingslager in Malle stehen. Manch einer hat sogar ein Trainingslager vor dem Trainingslager! Das zeigt, das auch für die neue Saison der Ehrgeiz ungebrochen ist, die die angestrebten Ziele sehr hoch gesteckt sind.

Ich kann diesen Rückblick nicht beenden, ohne mich nochmals bei allen für die überwältigende Anteilnahme und Unterstützung anlässlich meines Unfalls zu bedanken. Besser konnte ich persönlich den Teamgeist nicht erleben.

An dieser Stelle möchte ich Nadine alles Gute wünschen. Ich bin sicher, auch Du wirst alles gut überstehen.

Es bleibt mir, allen Teammitgliedern einen guten Rutsch zu wünschen. Auf das alle auch im kommenden Jahr 2012 viel Spass und Erfolg bei unserem tollen Hobby haben werden.

Kommentare:

  1. Dieter, vielen Dank für deinen Jahresbericht. Wie immer große Klasse in der Rückschau und motivierend für das nächste Jahr.
    Dem gesamten Team und allen weiteren Lesern wünsche ich einen guten Rutsch aus dem tiefverschneiten Ötztal und ich freue mich auf die vielen gemeinsamen Raderlebnisse 2012.
    Gruß
    Kay

    AntwortenLöschen
  2. wir wünschen auch allen einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2012! (Das Trikot ist so noch nicht ganz fertig - da feilen wir noch dran!)

    AntwortenLöschen
  3. Das war mal wieder ein toller Abschlußbericht und zeigt mal wieder deine einzigartige Klasse.
    Danke dafür Dieter
    Mit der Sportlerwahl zum Jahresanfang gibt es auch gleich wieder einen super Aufhänger für das kommende Jahr.

    Vielen Dank und ein tolles Jahr

    Gruß Uwe

    AntwortenLöschen