Sonntag, 19. Februar 2012

Heute lautete das Motto “Überleben”

Für unsere heutige Tour sahen die Wetteraussichten eher bescheiden aus. Die Vorhersage lag bei 33 - 55% Regenwahrscheinlichkeit. Aber für echte Nordheidelatinos kein Grund zu Hause zu bleiben. Dementsprechend wurde die Ausrüstung gewählt. Das Winterrennrad mit Schutzblechen ausgerüstet, die Winter / Regenjacken/-hosen angezogen. Wie wir erfahren durften kam sogar Kays neue Winterhose zum Einsatz, die richtige Entscheidung für unsere heutige Tour.

Für das angesagte Schmuddelwetter trafen sich erstaunlich viele Fahrer am Treffpunkt. Von unserem Team waren heute Kay, Thomas H., Thomas Hü. Oli Hü., Ralf, Jörn, Peter, Stephan und meine Wenigkeit, sowie einige Fahrer von Blau Weiß dabei.

Bei leichtem Nieselregen fuhren wir gemeinsam Richtung Sprötze. Dort teilte sich die Gruppe, die Fahrer von Blau Weiß und dem Team Mainplan fuhren ab hier ihre eigene Runde. Die ersten Kilometer gingen schleppend voran und waren von kleinen Zwischenstopps gekennzeichnet. Das eine oder andere Rad lief nicht so, wie es sein sollte. Als diese Kleinigkeiten behoben waren ging es dann von Sprötze über Hollenstedt, Buxtehude, Harburg, Langenrehm und Emsen nach Buchholz. Über die gesamte Tour hielt uns das Wetter vom leichten Nieselregen bis zum Schneeregen die Treue.

Unsere heutige Tour hat gezeigt, dass alle Fahrer hochmotiviert nach vorne in die neue Saison schauen. Das Leistungsniveau zum jetzigen Zeitpunkt ist in der Gruppe sehr gut. Dieses wurde durch die eine oder andere kleinere Tempoverschärfung deutlich spürbar und lässt auf gute Ergebnisse hoffen. Die warme Dusche bzw. Badewanne haben sich alle wirklich verdient.
Allen wünsche ich eine ruhige Woche bis zum nächsten Mal.

Gruß Uwe

Tourdaten: 92km, Schnitt 27, 3 Std.20min

Das ist ein Bericht von Uwe

1 Kommentar:

  1. Meine Hose sieht nur neu aus, ich trainiere halt nicht viel im Winter!

    AntwortenLöschen