Sonntag, 22. April 2012

Bericht vom Radmarathon Rudi Bode - Nikolai war dabei

Ich hatte mich heute für den Radmarathon Rudi Bode in Hamburg entschieden, dies war der Auftakt von 8 Veranstaltungen im Rahmen des Nordcup-Radmarathon in Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Marathonis starten jeweils um 7.30 h, die RTF-Fahrer dann um 9.00 h. Ich hatte etwas Bedenken wegen der relativ schlechten Wettervorhersage, aber es wurde wieder ein sehr schöner Tag und der Regen und Hagel fiel erst als ich schon wieder im Auto war. Unsere Strecke führte uns an der Elbe bis Geethacht und dann durch Herzogtum Lauenburg bis kurz vor Ratzeburg, auffallend schöne Strecken. Es waren über 200 Marathonis, die z.T. in einer beneidenswerten Form waren, so dass ich große Teile allein gefahren bin. Um kurz nach 15 Uhr bin ich nach 218 km im Ziel angekommen.

Einen guten Start in die nächste Woche wünscht Euch Nikolai

Kommentare:

  1. Ich bin die 118 km in 2 verschiedenen Gruppen gefahren. Verlief für mich optimal und war somit eine gute Erfahrung. Grüße, Michael.

    AntwortenLöschen
  2. Das nenne ich Ausdauer. Da bekomme ich ja Angst mit dir weiter zu fahren.Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung. Gruß
    Ralf

    AntwortenLöschen
  3. Super Ausdauer.

    lg peter

    AntwortenLöschen