Sonntag, 22. April 2012

Göttingen Tour d’Energie 22.04.2012

Das war eine tolle Tour. Nach einem gemeinsamen Frühstück in Göttingen sind wir, Thorsten, Jörn, Ralf, Volkmar, Peter, Dirk und ich (Andrea) bei gefühlten 5 Grad gestartet. Die Strecke ist wunderschön, mit ein paar kurzen, fiesen Rampen, sonst hügelich und mit Rückenwind flach an der Weser entlang. Richtige Berge sind auch auf der Tour, auf jeden Fall für uns. Endlich hat sich das Geheimnis um den Hohen Hagen (480m) gelüftet. Alles halb so wild und oben gab es leckeres Wasser und Bananen. Die bessere Belohnung war aber die Abfahrt.

Die Schnellen sind trocken geblieben, für die Bergschnecken, so wie mich gabs einen kleinen Hagelschauer, die Straßen waren zum Glück nach ein paar Kilometern wieder trocken.

Im Ziel standen wir alle glücklich und zufrieden, Peter, Du hoffentlich auch, Dich haben wir leider nicht mehr getroffen. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht und zumindest ich habe gestern noch ganz schön rumgejammert und wollte gar nicht los und dann war es sooo schön. Das klingt nach Wiederholung.

Im nächsten Jahr können wir mit einer noch größeren Gruppe starten, es lohnt sich, und ich freue mich riesig, wenn auch ein paar Mädels aus dem Team mitfahren. Schönes Ziel fürs nächste Frühjahr, denkt mal drüber nach, dann trainieren wir ordentlich und kommen gut über den nächsten Winter.

Unsere Ergebnisse:

Peter (46km) 1:58:26,
Dirk (100km) 2:51:42, Volkmar (100km) 3:13:59, Jörn (100km) 3:30:41, Thorsten (100km) 3:44:56, Ralf (100km) 3:47:38, Andrea (100km) 3:50:25

Kommentare: