Sonntag, 2. Juni 2013

5. Mallißer Radrennen - Podestplätze fürs Team

Heute hatten wir zwei Möglichkeiten de Tag auf den Rennrädern zu verbringen. Entweder die beliebte RTF Vossy des benachbarten TVV Neu Wulmstorf oder mal ein neues Rennen ausprobieren. Bei Helmuts-Fahrrad-Seiten war ein kleines Jedermannrennen in Mecklenburg Vorpommern ausgeschrieben, das 5. Mallißer Radrennen. Startgebühr nur 10 EUR? Also angemeldet und sofort eine freundliche Bestätigungsmail vom Organisator erhalten. Christian war natürlich dabei und Daniela wollte ihren Einstand bei einem kleineren Straßenrennen geben. Kurzfristig meldete sich noch Daniel Rhein (TRENGA DE Master C) hochmotiviert und begleitete uns. Heike war wieder als Fan an der Strecke.

Wir waren rechtzeitig vor Ort und wurden persönlich vom Organisator begrüßt. Ungewöhnlich aber sehr nett. Es blieb nach der Transponderausgabe noch Zeit für eine gemeinsame Streckenbesichtigung. Dann nochmal kurz besprochen, dass wir versuchen wollten gemeinsam eine Fluchtgruppe zu stellen. Soweit die Theorie, waren doch eine Menge unbekannte Gesichter am Start.

Der Veranstalter war scheinbar von den gemeldeten 70 Startern und 9 Starterinnen überrascht und entschied sich für einen  fliegenden Start ausserhalb von Malliß, damit es nicht in der ersten Kurve nach dem Start zu Stürzen kommt. Vor dem Start wurden noch ausgesuchte Fahrer durch den Sprecher begrüßt. Erstaunlich war, welche Informationen zu den Fahrer scheinbar recherchiert wurden. Mit mir hatten sie angefangen und die erfolgreichsten Rennen aufgezählt. Dann wurde das Rennen gestartet und es kam auch gleich wie erwartet in der ersten Runde. Daniel attackierte auf den ersten Kilometern und löste sich mit 2 weiteren Fahrern.

Daniela hatte sich gleich mitten in das Starterfeld gestellt, um am Ende des Feldes nicht gleich am Anfang Opfer von Tempoverschärfungen zu werden. Und die Taktik ging auf. Es bildete sich hinter dem Hauptfeld eine zweite Gruppe, die gut funktionierte. Bis auf die Siegerin der Frauenwertung blieben die Konkurrentinnen nahe beisammen und lieferten sich ein abwechslungsreiches Duell auf dem Kurs. Beim letzten Anstieg zahlte sich für Daniela dann aber doch ihr Mallorcatrainingslager und das gute Frühjahrstraining aus, so dass der zweite Platz am Ende erreicht wurde. Klasse! Und eine tolle Generalprobe für nächste Woche in Berlin.

Daniela auf dem 2. Platz
 An der Spitze konnten die Ausreißer nach der ersten Runde wieder gestellt werden, ausser Daniel. Ihm war seine große Motivation anzumerken. Eine halbe Runde fuhr er ca. 50 Meter an der langen Leine vor der Spitzengruppe. Vereinzelte Nachführarbeiten wurden von dem doch sehr starken Wind behindert. Plötzlich war der Vorsprung von Daniel auf 150 m angestiegen. Das war dann doch zu weit. Ich (Kay) löste mich ebenfalls von der Spitze und versuchte den Sprung zu Daniel. Als ich merkte, dass die Spitze nicht reagiert fuhr ich Anschlag bis zum Hinterrad von Daniel. So war es zwar geplant, aber nicht bei 3,5 Restrunden. Es blieb auch nicht viel Zeit zum Verschnaufen, denn jetzt hieß es den Vorsprung halten, wenn nicht ausbauen. Der starke Wind war da nicht gerade förderlich, aber auch in der Verfolgung musste erstmal gegen den Wind gearbeitet werden.

Schnell gelang uns der Sprung ausser Sichtweite und wir funktionierten gut. Etwas über 30 Kilometer fuhren wir alleine an der Spitze. Aber Daniel war an dem Tag nicht zu schlagen. Am letzten Anstieg, der in der Spitze 6% aufwies, konnte er sich mit seinen letzten Reserven von mir lösen und fuhr ungefährdet als verdienter Sieger durchs Ziel. Wenige Meter dahinter folgte ich auf dem zweiten Platz. Christian konnte sich aus dem Hauptfeld noch den vierten Platz sichern. Toll. Wir haben es nicht bereut nach Malliß zu kommen. Daniel gewann auch noch die Bergwertung, die in der dritten Runde ausgefahren wurde, aber uns bei unserer Flucht auch nicht wirklich interessierte.

Kay auf Platz 2, Christian auf Platz 4

Das Rennen in Malliß ist eine tolle Veranstaltung von einem kleinen Verein mit viel Herzblut organisiert. Eine tolle Strecke, ein toller Veranstalter und ein tolles Publikum fanden wir in Malliß vor. Wenige Tage vor dem Rennen hatte der Veranstalter sogar noch ein komplettes Video der Strecke auf die Hoempage gestellt. Über das Rennen wurde ein Video gedreht und viele Fotos wurden geschossen. Wenn diese veröffentlicht werden, werden wir diese verlinken.

Ich denke wir werden unsere Platzierungen in 2014 verteidigen wollen.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch von Andrea und Dirk

    AntwortenLöschen
  2. Hammer! Echt eine tolle Leistung!

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch! Eine super Leistung - Respekt!
    Ohne die Leistung von Kay und Christian schmälern zu wollen... ich freue mich besonders für Daniela :-)

    AntwortenLöschen
  4. Kay, vielen Dank für den super Bericht!
    Besonders bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass der Veranstalter die Vita einiger Fahrer recherchiert und bei dir eine gute Informationsquelle vorgefunden hat.
    Ich hoffe, das macht auch den anderen Teammitgliedern Mut, sich hier als Blogger mit einzubringen...

    AntwortenLöschen
  5. Unser Sohn Carlo sagte zu den Ergebnissen von Daniela und Kay: " dann sind die beiden ja ganz schnittig!" - Kindermund tut Wahrheit kund :-)
    Ilona

    AntwortenLöschen
  6. Dann seid ihr ja gottseidank nicht vom Winde verweht worden. Super Leistung, vor allem von Daniela als Renn-Neuling, und wieder mal ein packender Bericht von Kay.
    Freu mich auf das nächste Training.
    LG Peter

    AntwortenLöschen