Dienstag, 20. August 2013

Val Duron... atemberaubend

Der dritte oder vierte Tag ist ja bekanntlich der "schwerste", zumindest was die körperliche Verfassung betrifft. Ich habe hiervon heute zum Glück nichts bemerkt. Die Beine funktionieren noch sehr gut und dank Ilon Protect und SQLab fühlt sich auch mein Hintern wohl ;-)

Es war einfach ein grandioser Tag... die Landschaft war atemberaubend schön - so auch das Val Duron welches wir heute durchfahren haben. Wie die Hotelchefin unserer heutigen Unterkunft berichtet, soll dieses Hochtal das schönste in der Gegend sein.
Bildquelle: Die Bergziegen


Und auch das Wetter lässt uns nicht im Stich.
Bislang viel Sonne und zum Glück kein Regen.
Nur auf den Pässen war es heute empfindlich kühl: tiefste Temperatur 8 Grad.

Ich bin gespannt auf die vierte Etappe, die morgen von Seis am Schlern nach Cavalese führt.


Tourdaten der 3. Etappe: 57 km, 1600 Hm

Kommentare:

  1. Es hört sich wirklich toll an! Geniess es weiter und komm gesund zurück!
    Die Alex!

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spass auf deiner Tour. Pass auf dich auf. Gruß Uwe

    AntwortenLöschen