Samstag, 1. März 2014

Fahrradkoffer reparieren

Seit dem Rückflug vom Trainingslager 2013 stand meine BicBox mit leichtem Schaden an der Unterseite im Keller. Für den nächsten Flug wollte ich das gute Stück wieder fit machen und habe mich informiert, wie ich die kleine Wunde verarzten kann. Zunächst einmal die Zutaten für die Reparatur:


- Fusselfreier Lappen
- Isopropanol
- Epoxydharz und Härter
- Kohle-Aramid-Gewebe
- 80er Schmirgelpapier
- Becher und Rührspatel
- Pinsel und Schere
- Digitalwaage
- Handschuhe


Die beschädigte Stelle muss zunächst mit dem Schmirgelpapier angerauht werden. Der Staub wird entfernt und die zu behandelnde Fläche mit Isopropanol gereinigt.
Mit Hilfe der Digitalwaage werden das Epoxydharz und der Härter im Verhältnis 5:2 genau abgemessen und anschließend sorgfältig verrührt. Die Verarbeitungszeit beträgt ab jetzt ca. 30 Minuten und ist auch für Ersttäter absolut ausreichend... es soll ja kein Stress aufkommen ;-)

Den Fahrradkoffer nun so ausrichten, dass die mit dem Gewebe zu bearbeitende Stelle möglichst waagerecht ist und der BicBox mit Hilfe des Pinsels die erste Schicht Harz verpassen.
Das Kohle-Aramid-Gewebe mit einer Schere passend zurecht schneiden und auf das Harz legen. Mit dem Rührspatel etwas andrücken und anschließen mit dem Pinsel wieder Harz auftragen...
Dieser Vorgang wird für die zweite und ggfs. dritte Schicht wiederholt... das Ergebnis:
Jetzt ist Geduld gefragt... bei Zimmertemperatur beträgt die Durchhärtungszeit ca. 24h/1mm



Kommentare:

  1. Das war nur der Anfang, als nächstes kannst du auch Rahmen reparieren... :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Koffer nicht so viel Platz in Anspruch nehmen würden, könnte das glatt mein Hobby werden ;-)

      Löschen
  2. Kannst du auch ganze "Sonderkoffer" anfertigen? Doppelgaragen oder so?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Doppelgaragen gibt es andere Spezialisten ;-)

      Löschen